Veranstaltung Geschäftsmodellinnovationen © Andreas Böttcher / Frankfurt am Main

Aktuelle Veranstaltungen

Amazon Alexa - Reden mit dem Internet

"Sprache ist das natürliches, intuitives und direktes Kommunikationsmittel. Sie ist das neue Interface zwischen der analogen und der digitalen Welt. Ob Apple, Google oder Amazon mit ALEXA - alle Global Player bereiten sich auf das sprachgesteuerte Internet vor. Wie wird es aussehen? Wie und Was wird es verändern?

Mit Experten aus den Bereichen Politik, Bildung, Gesundheit und Wirtschaft werden wir über die Anwendungsfelder des sprachgesteuerten Internets und über die Aspekte des digitalen Wandels diskutieren.

Jede neue Technologie stellt neue Herausforderungen an unsere Gesellschaft. Welche Chancen und Risiken entstehen? Welche Fragen müssen wir uns in Bezug auf Ethik und Wertewandel stellen? Im offenen Dialog lassen wir die verschiedenen Positionen aufeinanderprallen.

Zudem wird es eine außergewöhnliche Live-Präsentation mit AMAZON ALEXA geben."

So die Ankündigung des Veranstalters zu einem Abend, den ich moderiere werde und bei dem ich und Andreas Mertens von Avameo fünf ganz außergewöhnliche Gäste begrüßen dürfen:

  • ALEXA aus dem Hause Amazon, die scheinbar gänzlich ungezwungen mit den Gästen und ihrem Programmierer plaudern wird,
  • Bernhard Pelzer, der für Unternehmen ein Lotse in schwierigen Gewässern ist und der sich Gedanken über die Macht der Algorithmen und die Psychogramme der Programmierer macht,
  • Giselle Camargos-Becker, die als Mediatorin und Coach, die Vielfältigkeit des Lebens schätzt und für die sprachgesteuerte Computer das Leben erleichtern,
  • Elif Alkinalp, die Grundschullehrerin, die sich über Ehrlichkeit und Offenheit freut, an das Gute im Menschen glaubt und sich Gedanken über die Spuren macht, die sie im Netz hinterlässt.
  • Hein Reuter, den Arzt, für den ein Traum in Erfüllung ging, als er sein erstes Smartphone in den Händen hielt und der von den Menschen keine überzeugenden Lösungen für ihre eigenen Probleme erwartet.

Weitere Informationen >>

Termin:
Freitag  29.  September 2017, 18:00 bis 22:00 Uhr
Eine kostenpflichtige Anmeldung ist erforderlich. Anfragen für eine Reservierung können Sie über das Kontaktformular auf der Seite von Avameo oder telefonisch unter 0611 – 181 77 39 vornehmen.

Ort:
Schloss Freudenberg, Freudenbergstraße 224-226, 65201 Wiesbaden

Moderation:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions / Advanced Foresight Group



Vergangene Veranstaltungen - eine Auswahl

EXCHAiNGE 2017

Viele Unternehmen konzentrieren sich beim Supply Chain Management auf die Steuerung der Ströme von Rohstoffen, Komponenten und Produkten im Produktions- und Vertriebsprozesse. Die Organisation der parallelen Informationsflüsse und Finanzströme verläuft entkoppelt davon und wird vor allem durch geeignete Schnittstellen koordiniert. Hier ergeben sich mit der fortschreitenden Entwicklung neuer Technologien für Produktion, Logistik und Steuerung immer neue Möglichkeiten.

Noch fundamentaler sind die Veränderung für die Zukunft von Unternehmen, die sich aus einem Supply Chain Management ergeben, das die digitale Transformation ebenso integriert wie das Denken in Stoffkreisläufen, und das ins Zentrum der Unternehmenssteuerung vordringt. Aus der Dekonstruktion und Rekonstruktion von Wertschöpfungs- und Lieferketten ergeben sich neue Möglichkeiten zu ihrer Gestaltung, die nicht nur Optimierungen im eigenen Unternehmen ermöglichen, sondern auch disruptive Veränderungen entlang der gesamten Ketten mit sich bringen können.

Ein radikal neu gedachtes Supply Chain Management ist eine unablässige Quelle für Innovationen und Veränderungen, die Unternehmen entweder gestalten oder von denen sie betroffen sind. Zukunftsorientierte Unternehmen, die das Potential dieser Entwicklungen im Blick haben, kommen um eine Teilnahme an der EXCHAiNGE nicht herum. Nehmen Sie sich die Zeit, es lohnt sich.

Dr. Bernhard Albert von Foresight Solutions stellt am zweiten Tag der EXCHAiNGE im Forum zum Thema Open Innovation in der Supply Chain erfolgreiche Ansätze für unternehmensübergreifende Kooperationen im Innovationsprozess vor. Seine Kernbotschaft lautet:  Bahnbrechende Innovationen halten sich nicht an Unternehmensgrenzen!

Unser Beitrag zur zukunftsweisenden Rolle des Supply Chain Managements auf dem EXCHAiNGE Blog. Unser Beitrag  "Supply Chain Management auf Zukunftskurs"

Weitere Informationen >>
Programmflyer >>

Termin:
Dienstag 26.  bis Mittwoch 27. September 2017
Eine kostenpflichtige Anmeldung ist erforderlich:  Anmeldung >>

Ort:
House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH, Bessie-Coleman-Straße 7, Gateway Gardens, 60549 Frankfurt am Main

Vortrag und Diskussion:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions / Advanced Foresight Group


Technology Site Visit

"Elektromobilität zählt zu den großen Trends und den großen Unsicherheiten für die Automobilbranche. Wie vor einem Erdbeben die Spannung in der Erdkruste steigt, um sich dann unerwartet und plötzlich zu lösen, baut sich auch hier ein Veränderungsdruck auf. Kommt es dann zum Durchbruch sind vor allem Unternehmen gefährdet, die sich mit den Herausforderungen der Zukunft nicht rechtzeitig auseinandergesetzt haben. Im Rahmen des Technology Site Visits bei aveniture lernen die Teilnehmer wie es Unternehmen durch die gezielte Erschließung von Zukunftsperspektiven gelingen kann Herausforderungen jenseits des Tagesgeschäftes zu identifizieren und zu bewältigen."

Im Rahmen dieses Technology Site Visits sind Sie Teilnehmer eines Strategie-Workshops für ein fiktives Unternehmen der Nutzfahrzeugbranche. Der Workshop "Strategie der Elektromobilität" geht der Frage nach: "Was bedeutet Elektromobilität konkret für mein Unternehmen?" Ziel des Workshops ist es, erste Handlungsoptionen zu entwickeln. Technology Site Visits sollen speziell kleineren und mittleren Unternehmen die Chance zu geben, innovative Technologien und Problemlösungen einem interessierten Teilnehmerkreis vorzustellen. Die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, Problemstellungen des eigenen Unternehmens mit einzubringen und zu diskutieren und erste Ansatzpunkte für geeignete Handlungsstrategien zu entwickeln. Die Zukunftsexperten von aveniture und der Advanced Foresight Group stehen den Teilnehmern nach dem Workshop für Einzelgespräche zur Verfügung.

Als Partner von aveniture und Mitglied der Advanced Foresight Group steht Ihnen auch Foresight Solutions vertreten durch Dr. Bernhard Albert bei der Veranstaltung Rede und Antwort. Die Veranstaltung findet in den Räumen des aveniture-Partnerunternehmens Project Solutions statt.

Agenda >>

Termin:
Donnerstag, 24. August 2017 von 14 bis 18 Uhr
Eine Anmeldung ist erforderlich:  Anmeldung >>

Veranstalter:
Commercial Vehicle Cluster Südwest

Ort:
Project Solutions
Donnersbergweg 2
67059 Ludwigshafen am Rhein


Shell Raffinerie Dialog

Bei den diesjährigen Raffinerie Dialog der Shell Rheinland Raffinerie in Köln haben Studierende des Master Supply Chain and Operations Management der Technischen Hochschule Köln (TH Köln) die Ergebnisse ihres Zukunftsforschungsprojekts zur Zukunft der Raffinerie vorgestellt.  Vorbereitet auf dieses Forschungsprojekt wurden sie von Dr. Bernhard Albert von Foresight Solutions, der den Studierenden im Seminar an der TH Köln die  Methoden der Zukunftsforschung erläutert und partizipative Forschungsmethoden von der Expertenbefragung bis zur Zukunftskonferenz vermittelt hat. Prof. Dr. Thomas Krupp, Leiter des Studiengangs und Experte für Supply Chain und Operations Management, erklärt dazu: „Unsere Studentinnen und Studenten verstehen sich als innovative Problemlöser auf unbekanntem Terrain. Für sie ist dies eine gute Gelegenheit theoretisch fundierte Methoden der Forschung mit einer echten Aufgabe aus der Praxis zu verbinden und so wertvolle Erfahrungen zu sammeln“.

Termin:
Mittwoch 12. Juli 2017 ab 17:30 Uhr

Ort:
KOMED im MEDIAPARK, Im Mediapark 7, 50670 Köln

Raffinerie Dialog - Eröffnung - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Eröffnung - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Gespräch - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Zukunftsstudie der Studierenden der TH Köln - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Zukunftsstudie der Studierenden der TH Köln - Prof. Dr. Thomas Krupp - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Zukunftsstudie der Studierenden der TH Köln - Christopher Köhne - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Preisträger des Schülerwettbewerbs - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Publikum - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert
Raffinerie Dialog - Abschluss - Shell Rheinland Raffinerie / © Bernhard Albert

Industrie 4.0

Digitale Wertschöpfung und innovative Geschäftsmodelle!

"Flexibilisierung, Individualisierung, Visualisierung und Effizienzsteigerung – die Möglichkeiten der vertikalen und horizontalen Vernetzung verändern den industriellen Wertschöpfungsprozess. Die Digitalisierung bietet Chancen für innovative Geschäftsmodelle, erschließt Optimierungspotenziale in Produktion und Logistik und verändert die Organisations- und Qualifizierungsanforderungen der Arbeitswelt." so beschreibt das vhs-4business Team die Auswirkungen und Potentiale der Digitalen Transformation. Wir freuen und auf hochspannende Vorträge und tiefgreifende Impulse bei einer Veranstaltung, die in dieser Form einzigartig und perfekt auf den Mittelstand zugeschnitten ist.

Als Partner der Aveniture GmbH sind wir mit am Stand des Beratungsunternehmens für Industrielle Zukunftsforschung mit Sitz in Freinsheim und stellen uns Ihren Fragen.

Weitere Informationen >>

Termin:
Dienstag, 26. September 2016 von 9.30 bis 17.00 Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr)
Eine Anmeldung ist erforderlich:  Anmeldung >>

Ort:
Festhalle Denkendorf, Mühlhaldenstr. 111, 73770 Denkendorf

Veranstalter:
vhs-4business - Esslingen, Göppingen, Nürtingen, Kirchheim

Informationsstand / Ausstellung zum Thema Arbeit in der Industrie 4.0:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions / Advanced Foresight Group
K. Christoph Keller, Aveniture GmbH / Advanced Foresight Group

 

HR-Summit Logistik & Mobilität

Wo und wie findet man zuverlässige Berufskraftfahrer? Wie lassen sich junge Menschen für einen Beruf in der Logistik begeistern? Was können Unternehmen tun, damit ausländische Fachkräfte gerne in Deutschland arbeiten? Diese und viele andere Fragen treiben Personalverantwortliche und Führungskräfte in der Logistik- und Mobilitäts-Branche um. Gefragt sind kollegialer Austausch, kreative Ideen und schnell wirksame Lösungen.

In einer Keynote, einer Talkrunde und in drei Foren werden diese und weitere brennende Fragen bearbeitet.

Lernen Sie von den Besten, diskutieren Sie mit, vernetzen Sie sich!

Weitere Informationen >>

Termin:
Donnerstag, 2. Juni 2016 von 10.00 bis 18.30 Uhr (Einlass ab 9.00 Uhr)
Eine Anmeldung ist erforderlich:  Anmeldung >>

Ort:
IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Veranstalter:
Demografienetzwerk FrankfurtRheinMain, Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation, Mandelkern Marketing & Kommunikation GmbH. Kooperationspartner ist die IHK Frankfurt am Main.

Moderation eines Forum / Ausstellung zum Thema Arbeit in der Industrie 4.0:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions / Advanced Foresight Group

 

Got Talent?

Beim Think! Summit greift SOS-Kinderdörfer Global Partner Themen auf, die sowohl SOS als auch Unternehmen herausfordern. Vor dem Hintergrund der Megatrends entsteht eine Plattform zum Austausch für Unternehmen. Im Vorfeld der Veranstaltung entwickelt SOS mit Hilfe von Zukunftsforschern Szenarien, die anschließend mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und jungen Menschen in Zukunftslaboren geteilt und diskutiert werden.

In vier Zukunftslaboren wird diesmal den Fragen nachgegangen: Was heißt eigentlich Talent? Welche Rolle werden Talente in einer sich verändernden Gesellschaft künftig spielen? Welche Talente sind das Kapital der Unternehmenswelt von morgen? Welche Talente verlieren in Folge der zunehmenden Technisierung und Digitalisierung an Bedeutung?

Das Thema "Talent" bewegt die SOS-Kinderdörfer, die in der Arbeit täglich mit der Aufgabe konfrontiert, die Talente der SOS-Kinder zu entdecken, zu fördern und ihnen zu helfen, die passenden Tätigkeitsfelder zu finden. Gleichzeitig ist das Thema "Jugendarbeitslosigkeit" eine der zentralen Herausforderungen für SOS.

Weitere Informationen >>

Termin:
Dienstag, 26. April 2016 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort:
Neubau des House of Finance - Frankfurt am Main

Veranstalter:
SOS-Kinderdörfer Global Partner

Fachliche Begleitung der Veranstaltung und Moderation eines Zukunftsforums:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions

 

Occupy Your Mind

Können Menschen etwas fühlen und denken, was ihnen fremd ist?
 
Die Xenosophie eröffnet einen Abschnitt der Debatte und des Nachdenkens. Claus-Peter Leonhardt wird diesen neuen Denkansatz vorstellen.
 
Das Buch Occupy Your Mind von Leonhardt geht der Frage nach, warum alle Anstrengungen der letzten 220 Jahre nicht nur fehlgeschlagen sind, sie sind gescheitert und die Lage ist schrecklicher geworden. Es herrscht andauernder Krieg, der weltweit tobt. Menschen flüchten. Die Finanzwirtschaft verschuldet sich, das Klima erhitzt Lebensräume, die verwüsten und brennen.

Die Wohlhabenden machen sich etwas vor, wenn sie meinen, sie seien geschützt.
 
Nicht erst seit der Schrift Immanuel Kants „Zum ewigen Frieden“ versuchen die besten Köpfe der Menschheit eine globale Friedensordnung zu erreichen. Die Anstrengungen, neue Ordnungen herzustellen, führten in die schrecklichsten Kriege, Genozide und Massaker der Menschheitsgeschichte, in deren Verlauf hunderte Millionen Menschen ermordet wurden. Dennoch macht jeder Mensch weiter, als seien die Toten wie Kirschen auf seinem Kuchen. Den Einen dienen sie als Begründung für Gesten der Empörung, Anderen schmücken sie unsichtbar das Leben, denn den Überlebenden geht es gut, leben sie am rechten Ort.

Termin:
Donnerstag, 15. Oktober um 19.00 Uhr

Ort:
Klosterpresse im Frankensteiner Hof
Paradiesgasse 10, Frankfurt-Sachsenhausen

Der Autor: Claus-Peter Leonhardt, Edition The Global Village
Moderation: Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions

 

New Mobility World

Auf Einladung des Leuchtenherstellers Schréder berichte ich während der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt im Rahmen der New Mobility World vor welchen Herausforderungen die intelligenten Städte der Zukunft stehen und an was wir denken müssen, wenn wir gelingende Mobiltät in den Städten der Zukunft gestalten wollen.

Weitere Informationen >>

Termin:
22. und 24. September 2015 ab 14 Uhr
New Mobility World, Frankfurt am Main

Einer der Experten und Referenten:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions
 

Schwerpunkt Urbanität

Die Urbanisierung ist ein globaler Megatrend, der das zukünftige Leben der Menschen in besonderer Weise prägt. Die Entwicklung der urbanen Zentren und Strukturen verändert die Art und Weise wir leben und wirtschaften. In einem Orientierungsprojekt der future_bizz community wurde der Megatrend Urbanisierung vertiefend untersucht.

Der New Business Day der future_bizz community gewährt Einblicke in die Ergebnisse der Analysen, ermöglicht es den Teilnehmern die Dimensionen der Entwicklung der urbanen Zentren besser zu verstehen und zu erkennen, wie relevant diese für ihre Unternehmen, ihrer Produkte und ihrer Leistungen sind, um Handlungsnotwendigkeiten und -optionen für das eigene Geschäft abzuleiten.

Nutzen Sie die Gelegenheit zu erfahren, wie Sie Ihre Geschäftsentwicklung erfolgreicher gestalten können.

Weitere Informationen >>

Termin:
24. Februar 2015 ab 13 Uhr und 25. Februar 2015 bis 16 Uhr
Innovationszentrum NRW, Wuppertal

Referenten und Moderatoren:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions
Dr. Friedhelm Böttcher, contarix
Holger Bramsiepe, Generationdesign
 

Risiken in Transport und Logistik

Die Welt befindet sich in Aufruhr. Die lokalen und globalen Herausforderungen nehmen rasant zu. Das gilt für die gesamte Wertschöpfungskette und in besonderer Weise für die Transport- und Logistikbranche. Damit der Wachstumsmotor nicht ins Stottern gerät, müssen sich Unternehmen intensiv mit den vorhandenen Risiken befassen – und rechtzeitig schlüssige
Reaktionsweisen entwickeln.

Eine zentrale Frage lautet: Wie gut ist Ihr Unternehmen auf aktuelle und künftige Risiken vorbereitet? Und wo steht die Logistik-Branche? Heute, morgen, übermorgen …

Beides wollen wir – die Kooperationspartner Foresight Solutions und Mainblick - Agentur für Öffentlichkeitsarbeit – in einer Experten-Befragung klären. Als profunden Kenner der Branche laden wir Sie herzlich ein, an unserer Erhebung teilzunehmen – Ihre Antworten werden anonymisiert.

Termin:
22. bis 24.10.2014 auf dem 31. Deutschen Logistik-Kongress im Raum Köpenick I (Medien-Lounge)

Befragung der Entscheider:
Dr. Bernhard Albert, Foresight Solutions
 

Die Zukunft der Kommunikation

Kommunikation bestimmt unseren beruflichen Alltag und unser Privatleben. Doch während die Menschen mehr und mehr kommunizieren, scheint die zwischenmenschliche Kommunikation eher oberflächlicher als intensiver zu werden. Welche Möglichkeiten eröffnen sich uns durch den kommunikativen Austausch und die Vernetzung via Smartphone, Internet und Social Media? Wie nutzen und setzen wir sie ein? Wann kommunizieren wir face-to-face? Wie wichtig ist der persönliche Austausch? Teilen wir gemeinsame Absichten und Ziele? Kommunizieren wir kooperativ wie im Tanz oder schlagen wir uns die Argumente um die Ohren und führen Krieg? Nach einem Impuls mit prägnanten Zukunftsbildern tauschen wir uns in kleinen Gruppen zu den verschiedenen Fragen aus. Anschließend tragen wir die Ergebnisse im Plenum zusammen.

Termin:
10. November 2014 - Museum für Kommunikation, Frankfurt am Main

Referenten:
Dr. Bernhard Albert, Gründer, Foresight Solutions
Edeltraud Kruse, Inhaberin, on your side

 

"Think Like a Mother?" Summit 2014

Erster Teil einer Kongressreihe für Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Bildung veranstaltet von SOS-Kinderdörfer Global Partner. Gemeinsam mit Unternehmenspartnern, Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zukunftsforschern werden gesellschaftliche Tendenzen betrachtet, Bedürfnisse von Unternehmen und Familien analysiert und in einem inspirierenden Netzwerk praxisnahe Handlungsanweisungen entwickelt.

Termin:
09. Oktober 2014 - Science Center Berlin

Veranstalter:
SOS-Kinderdörfer Global Partner

Mehr Informationen hier ...

Ein Interview mit mir zu den Szenarien zum Event gibt es hier ...
 

Geopolitische Risiken ausschalten

Icon Geopolitische Risiken

Termin:
30. September 2014 - 18 Uhr - MAFINEX Mannheim

Geopolitische Risiken sind zurück auf der Agenda. Unternehmer und Strategen sind gefordert diese zu erkennen und auszuschalten.

In diesem Intensivworkshop behandeln wir kompakt und aktuell, wie Sie

  • Geopolitische Risiken analysieren,
  • Domino- und Kaskadeneffekte erkennen,
  • Neue Risiken der Zukunft managen,
  • Szenarien quantifizieren und
  • strategische Risiken in Stückzahl- und Absatzplanung aufdecken können.
Einführung in das Thema: Heinrich Schuster (KSB AG)
  • Globale Risikoszenarien - Erfahrungen bei der KSB AG im Umgang mit der Welt-Finanzkrise und ihren Folgen
Praxisberichte:
  • Dr. Bernhard Albert (Foresight Solutions - Inhaber)
    Vernetzte Risiken - Erkennen - Einschätzen - Beherrschen
  • K. Christoph Keller (Aveniture GmbH - Geschäftsführer)
    Zahlen statt Adjektive - Mit Mikro-Szenarien Chancen und Risiken besser quantifizieren
Intensive Bearbeitung und Vertiefung:
  • Moderierte Gesprächsrunden mit unseren Experten

Anmeldung:
Per E-Mail: event@foresight-solutions.com

Teilnehmerbeitrag:
Pro Person 85 EUR incl. Imbiss und zzgl.19% USt

Veranstalter:
Foresight Solutions - Dr. Bernhard Albert
in Kooperation mit aveniture - Zukunftsforscher

 

Unternehmen Zukunft - Mittelstandsforum 2014

Wir freuen uns auf eine spannende Konferenz mit einer Vielzahl von Vorträgen zu den wichtigsten Zukunftsthemen für mittlere und mittelständische Unternehmen.

Besuchen die Unternehmen Foresight Solutions, Schaltzeit und aveniture auf ihrem neuen gemeinsamen Messestand! Wir freuen uns auf Sie!

Termin:
24. September 2014 - Donauhallen Donaueschingen

Veranstalter:
K2-Communication UG

Weitere Informationen ...
 

Foresight-Management: Wie gehen wir mit Zukunftsanalysen und -prognosen um

"Wir brauchen Zukunftsinformationen! Wie verlässlich sind sie? – Erkenntnisse und Erfahrungen

Innovationsmanagement hat per se einen starken Zukunftsbezug: Der Erfolg liegt in der Zukunft; Ausrichtungen und Projektentscheidungen müssen in der Gegenwart getroffen werden. Projekte werden mit Unsicherheiten in Angriff genommen: Können die technischen Ziele erreicht werden? Sodann muss sich der wirtschaftliche Erfolg am Markt erweisen!

Zunehmend wird für F&E- und Innovationsprojekte eine strategische Ausrichtung vorgegeben. Diese orientiert sich noch stärker als die einzelnen Projekte an Zukunftsperspektiven. Allenthalben finden sich in den Medien und in der Fachpresse Aussagen über Zukunftsentwicklungen. Sie beziehen sich auf unterschiedliche Zeiträume, behandeln unterschiedlich abgegrenzte Themenfelder und setzen in den Details unterschiedliche Schwerpunkte. Wie geht man im Hinblick auf strategische Überlegungen im Unternehmen mit diesem „Wust“ an Zukunftsinformationen um? Wie ist die Umsetzung auf die Unternehmens- und Innovationsstrategie vorzunehmen? Hilft Foresight-Management weiter? Man darf gespannt sein!

Die Tagung gibt Anregungen und zeigt Lösungen aus der Praxis für diese Fragen auf. Die Referenten berichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln über die Gewinnung und Verarbeitung von Zukunftsinformationen.

Der Tagungsablauf ist außerdem so geplant, dass Raum für den Austausch von Erfahrungen und Sichtweisen mit den Referenten und Teilnehmern besteht. Sie werden sicher wertvolle Anregungen für Ihre Tätigkeit im Unternehmen
erhalten." (Aus dem Tagungsprospekt)

Ich selbst halte dort einen Vortrag mit dem Titel:

Cooperative and Collaborative Foresight – Neue Perspektiven für zeitgemäße Innovationsprozesse

Termin:
16. September 2014 - Darmstadt - MARITIM Rhein-Main-Hotel

Veranstalter:
Geschka & Partner Unternehmensberatung

Weitere Informationen >>
 

Unternehmen Zukunft - Mittelstand 2014

Wir freuen uns auf eine spannende Konferenz mit einer Vielzahl von Vorträgen zu den wichtigsten Zukunftsthemen für mittlere und mittelständische Unternehmen.

Besonders herzlich laden wir Sie zum Vortrag „Die Zukunft der Arbeit“ von Christoph Keller. Er gehört wie ich zu Gründungsmitglieder der Advanced Foresight Group. Sie finden seinen Vortrag im Block Personal II um 15:15 Uhr.

Besuchen die Unternehmen Foresight Solutions, Schaltzeit und aveniture auf ihrem neuen gemeinsamen Messestand! Wir freuen uns auf Sie!

15. Juli 2014 - Offenburg


Veranstalter:
K2-Communication UG

Weitere Informationen ...
 
<< zurück 1